Blumen,  Handarbeit,  Nature,  Sticken,  Stickkalender

Stickkalender März

MÄRZ…

Die Welt

taucht wieder auf.

neues Licht

bringt sich ins Spiel.

ich erinnere mich

kaum noch der

Trostlosen Tage.

Mein Leben

bekommt endlich

wieder Richtung und Ziel.

Hans-Christof Neuert

Dieses Gedicht über den März spiegelt absolut meine Empfindungen wieder. Jedes Jahr gerate ich aufs neue darüber ins staunen, wie die scheinbar tote, leblose Natur wieder zu neuem Leben erwacht. Da stehen überall die vertrockneten, trostlos wirkenden Sträucher – Zeugen einer wundervollen Blüte aus dem letzten Jahr- die Bäume sind kahl, Gräser und Stauden verrottet… auf den ersten Blick erinnert nichts mehr an die herrlichen Blüten und den betörenden Duft der Natur.

Doch der Aufmerksame Beobachter wird genauer hinschauen und die ersten zarten Triebe an Sträuchern und Ästen entdecken, zarte grüne Spitzen von Blümchen, die sich mit Kraft durch die kalte Erde brechen und einen Weg durch das braune Laub suchen um sich ihre Blütenköpfe von der Sonne küssen zu lassen. Die ersten Frühblüher lassen sich sogar schon von der Sonne dazu verlocken ihre Blumenköpchen zu öffnen und den fleißigen Bienchen und Hummeln köstlichen Blütenstaub anzubieten.


Ich denke, genau das meint Hans-Christof Neuert mit „die Welt taucht wieder auf.“ Ganz zart und vorsichtig erwacht die verschlafene Natur aus ihrer Winterpause und bereitet sich darauf vor, uns Menschen wieder Hoffnung und Träume ins Herz zu legen. Die Tage werden länger, die Sonne lockt uns wieder mehr an die frische Luft und ob man will oder nicht, gibt uns all das zusammen wieder so viel Vorfreude und Hoffnung auf das kommende. Es ist, als wenn die Natur uns dazu einlädt es ihr gleich zu tun:  Nach einer Periode der dunkelheit und schwere, der trostlosigjeit die immer wieder nach dem Herzen greifen will, dürfen wir all das drückende abschütteln. Wir dürfen neue Kraft aus dem Licht schöpfen aus der Dunkelheit ausbrechen und uns der Sonne entgegen recken um mit der Zeit zur vollen Blüte zu gelangen.


Für mich ist die Natur eins der größten Wunder überhaupt. Es gibt nichts anderes von dem ich so viel lernen und als inspiration für mein Leben nutzen kann.

Die Schönheit im Sein, die Kraft aus der Wurzel, dass unbeirrbare Wachstum und das Standhalten in schweren Zeiten, all das lehrt uns die Natur wie Nichts und niemand anderes. Es ist einfach unglaublich zu beobachten was z.B. aus einem nichtssagenden ultrakleinen Samen werden kann, oder was eine kleine Zwiebel an Blütenfülle hervorbringen kann. inspiriert die Natur dich genauso sehr wie mich?. Kannst du für dich auch irgendeine Lehre für dein Leben aus der Natur ziehen?

Ich liebe die Psalmen aus der Bibel von ganzem Herzen, und wenn ich an den Satz „neues Licht bringt sich ins Spiel“ aus dem Gedicht denke, fällt mir direkt der erste Teil aus Psalm 19 ein, der meine Seele so sehr anspricht und mir ein majestätisches Bild vor Augen malt:

2 Der Himmel verkündet Gottes Hoheit und Macht, das Firmament bezeugt seine großen Schöpfungstaten.

3 Ein Tag erzählt dem nächsten davon, und eine Nacht sagt es der anderen weiter.

4 Dies alles geschieht ohne Worte, ohne einen vernehmlichen Laut.

5 Doch auf der ganzen Erde hört man diese Botschaft, sie erreicht noch die fernsten Länder. Der Sonne hat Gott am Himmel ein Zelt aufgeschlagen.

6 Am Morgen kommt sie strahlend heraus wie ein Bräutigam aus seiner Kammer. Siegesgewiss wie ein Held beginnt sie ihren Lauf;

7 am fernen Horizont geht sie auf und wandert von einem Ende des Himmels zum andern. Nichts bleibt vor ihrer Hitze verborgen.

8 Das Gesetz des HERRN ist vollkommen, es belebt und schenkt neue Kraft.

 Ach wie schön David die Sonne  und ihre stille Kraft in diesem Psalm beschrieben hat, dieses Bild erfüllt mich mit soviel Frieden und Freude.
 

Hach ja, ich könnte noch ziemlich viel und lange über meine Liebe zur Natur schreiben, aber ich mache hier jetzt mal einen Punkt.

Kommen wir zum eigentlichen Thema, dem neuen Kurs zum Stickkalender. Wir sind jetzt geimeinsam schon im dritten Monat dieses Jahres angekommen und ich finde es so großartig, wieviele von euch sich schon immer auf den nächsten Monat freuen und auch, dass wir immer mehr „Stickliebhaber“ werden… Es ist einfach wunderbar mit so vielen tollen Frauen die das geiche HAndwerk lieben, vernetzt zu sein.

Als ich mir Gedanken über das Motiv für den Monat März machte, hatte ich zuerst tatsächlich eine kleine Blockade, irgendwie wollte mir nichts vernünftiges, schönes, einfaches oder inspirirendes einfallen. Als ich dann aber, durch meine Weisheitszahn-Op, für kurze Zeit ans Bett gefesselt war, ist mir beim durchschauen eurer Bilder auf Instagram eins ganz klar aufgefallen: Ihr bereitet euch auf den Frühling vor, indem ihr verschiedenste Gefäße mit Blumenzwiebeln füllt, um auf diese Weise viele verschiedene Deko-Elemente mit Frühblühern zu produzieren. Die liebe Christine von  Zincgarden hat dabei die tollsten Tipps & Tricks.

Nachdem ich das also festgestellt habe, ist mir die zündende Idee gekommen! Nach einem ersten gescheiterten und als untauglich befundenen Versuch ist schließlich dieses mit Muscari-Blüten gefüllte Eimerchen entstanden.

In dem neuen Kurs nehme ich dich also wieder an die Hand und begleite dich Schritt für Schritt und Stich um Stich durch das Bild, damit du am Ende ein Eimerchen voll herrlich blühender Musacri erschaffen hast. An diesen Blüten wirst du wahrlich lange deine Freude haben, denn eins kann ich dir zu 100% versprechen: Diese Muscari-Blüten verblühen nicht!


Falls du also Lust hast, dieses Motiv mit mir gemeinsam zu sticken und nebenbei noch meine Aktion mit dem Kinderheim zu unterstützen, dann kannst du dich für den Kurs über diesen Link einschreiben: Stickkalender März.

Da mich immer wieder sehr viele ähnliche Fragen bezüglich der Kurse erreichen, werde ich die Nächsten Tage mal Frage-Antwort Texte schreiben und im Reiter Stickkalender als Übersicht hinterassen. Solltest du ängstlich oder unsicher darüber sein ob du als Anfänger diese Kurse wirklich schafeen kannst, habe ich auf meinem Instagram Account ein Highlight Namens „Erstlingswerke“ erstellt. Dort kannst du dir alle Werke von anderen Frauen anschauen, die mit meinen Kursen tatsächlich zum ersten mal gestickt haben.


An dieser Stelle mache dann mal Schluss und hoffe das wir uns in dem Kurs für den Monat März wiedersehen.

Ich sende dir ganz viele hoffnungsfrohe Frühlingsgrüße,

Vicky

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.