Aktion Kinderheim

„Kinder haben nur eine Kindheit,

darum mach sie unvergesslich!“

Wieviel Mühe und Liebe legen wir in die Erziehung unserer Kinder. Wir wünschen uns. dass sie tiefe Wurzeln und starke Flügel bekommen um in dieser Welt zurecht zu finden und ihren Weg voller Selbstvertrauen zu gehen. Nichts ist uns zu viel oder zu schade um unseren Kindern eine Welt voller Geborgenheit und Liebe zu schaffen.

Eben diese Liebe und Geborgenheit wird vielen Kindern durch verschiedene Umstände nicht zuteil. Der Verlust der Eltern durch Alkoholprobleme, Armut, Krankheit und diverser andere Schicksalsschläge, richtet an den Kinderseelen großen Schaden an und beraubt sie einer Kindheit ohne Sorgen und Ängste. 

Als ich 13 Jahren alt war, hat in unserer Gegend eine Mutter ihr kleines Baby  in einer Sporttasche auf dem Friedhof ausgesetzt. Diese Begebenheit hat mich zutiesft geschockt und erschüttert… seitdem trage ich großes Mitleid mit all den Kindern, die nicht gewollt oder unschuldig in Not geraten sind, in meinem Herzen.

Nach diesem Ereignis haben meine liebste Freundin und ich, große Pläne geschmiedet… Wir haben davon geträumt ein eigenes Waisenheim zu gründen. Was haben wir gezeichnet, Aufgaben aufgeteilt und überlegt an welchem Ort man all das am besten umsetzen kann.  In unseren Träumen war alles romantisch und einfach, und es hatte nicht im entfernstesten mit der harten realität zu tun… dennoch war es ein Traum der in unseren Herzen tief verwurzelt war. 

Heute ist meine Freundin 7fache Mutter und ich selber bin 5fache Mutter, aus unseren Träumen und Plänen bezüglich eines Waisenheimes ist also nichts geworden. Aber der Wunsch anderen Kindern zu helfen ist nach wie vor Präsent. Lange habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, wie man ein Waisen- oder Kinderheim unterstützen kann. Sicherlich gäbe es die Möglichkeit eine Patenschaft einzugehen, aber davon profitiert immer nur ein Kind… Es gibt auch die Möglichkeit der regulären Spende, aber das war für mich so unpersönlich, so anonym. Ich wollte einen Weg finden mit den mir geschenkten Gaben etwas gutes zu tun.

 

„Alles, was auf der Erde geschieht, hat seine von Gott bestimmte Zeit.“

Dieser Vers aus dem Buch der Prediger ist mein Lebensmotto, da glaube ich ganz fest dran, und wenn ich auf mein Leben zurückblicke kann ich es nur immer und immer wieder bestätigen: Es kommt alles zu seiner Zeit, und es fügt sich alles zu seiner Zeit, ganz ohne Hast, Eile oder mein eigenes Zutun.

So auch mit der Idee, die Gott mir im Dezember 2020 auf´s Herz gelegt hat:

Aufgrund des erneut bevorstehenden Corona-Lockdowns und der zunehmenden Traurigkeit und Trostlosigkeit der Menschen, hatte ich das Gefühl ich sollte kostenlos einen Online-Stickkurs mit allen interessierten veranstalten. Ich stürtzte mich also ohne jegliche Vorkenntnisse in das Abenteuer Videodreh, Schnitt, Vorlagenserstellung, etc.pp…. und hatte unglaublicherweise sehr viel Freude und Spaß bei der ganzen Sache. Auch die Rückmeldungen der Teilnhemer haben große Freude in mir ausgelöst, denn ich habe das Gefühl gehabt endlich einmal in meinem Leben mit meiner Handwerklichen Begabung anderen Menschen gedient zu haben!

Leise kam der Wunsch in mein Herz, monatlich eine Vorlage für den jeweiligen Monat zu erstellen, sodass man am Ende des Jahres einen „Kalender“ gestickt hat. Aber ich verwarf den Gedanken wieder, denn das bedeutete zu viel Aufwand und Zeit die ich meiner Familie abzweigen müsste. Außerdem war ich mir nicht sicher ob diese Idee überhaupt angenommen werden würde. Bis eines Tages eine wundervolle Frau, die ich virtuell über Instagram kennengelernt habe, mich anschrieb und mir ihren Wunsch mitteilte, dass sie gerne für jeden Monat eine Stick-Vorlage hätte um am Ende des JAhres  einen „gestickten Kalender“ gefertigt zu haben. Das war für mich ein wichtiges Zeichen, dass der Gedanke den ich hatte nicht einfach einer der vielen tausenden Ideen war, die mir täglich in den Sinn kommen und wieder gehen, sondern dass es ein Gedanke war, den Gott still in mein Herz gelegt hatte. Also überlegte ich wie ich das ganze am besten umsetzten könnte… bei den vielen purzelnden Gedanken kam irgendwann wie ein leiser Windhauch die Idee die Vorlagen gegen Gebühr anzubieten und den vollen Erlös an ein Kinderheim zu spenden. Auf diese Weise würde die Zeit die ich in die Herstellung der Vorlagen und Videos investiere, und damit meiner Familie „klaue“, entlohnt und gleichzeitig würde mein Lohn Kindern helfen, die in ihrem Leben schon viel Leid und entbehrung erleben mussten.

Schon vor etwas längerer Zeit hat Gott mir und meinem Mann explizit das Kinderheim https://casa-onisim.com/ in Rumänien auf´s Herz gelegt. Wir waren noch nie persönlich dort, haben auch keinen anderweitigen Kontakt dahin, aber der Cousin meines MAnnes hat sein FSJ dort absolviert und unsere Gemeinde unterstützt das Kinderheim durch Hilfstransporte und Baueinsätze. Mir gefällt die Philosophie und die Art wie sie den Kindern helfen um sie trotz ihrer schweren Lebensumstände auf das Leben vorzubereiten, sie soweit auszubilden und gute Grundlagen für einen Start ins BErufsleben und somit in die unabhängigkeit und Selbstständigkeit  zu schaffen. Ich wünsche mir sehr, dass ich all die Mitarbeiter, mit dem was ich hier vorhabe, wenigstens ein Stückweit unterstützen kann und somit den Kindern Helfen kann das Leben Hoffnungsfroher und erträglicher zu machen.

Wie gerne würde ich selber an vordester Front mithelefen, aber nicht jeder ist dazu geschaffen diesen Weg zu gehen. Trotzdem möchte ich mit den MItteln die Mir zur Verfügung stehen dazu beitragen, die Menschen die selbst auf Wohlstand und Gemütlichkeit verzichten um den hilflosen kleinen Menschen zu Helfen, auf meine Art zu unterstützen.

Ich bedanke mich also schon jetzt im voraus bei jedem einzelnen, der die Vorlagen erwirbt um auf diese Weise Hoffnung und Freude zu schenken. Sei dadurch reich gesegnet.

In Liebe,

Vicky

7 Kommentare

  • Sandra J. Keller

    Hallo Vicky,

    ich finde die Idee ganz zauberhaft mit deinen Stick-Anleitungen etwas gutes zu tun. Ich bin sehr gerne dabei und schon sehr gespannt was du dir Monatlich einfallen lässt.
    Beim lesen ist mir ein kleiner Fehler aufgefallen, du hast bei „der Wunsch anderen Kindern zu helfen“ das i bei Kindern vergessen.

    Lieben Gruß
    Viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung deiner Idee.
    Sandra

    • vicky

      Liebe Sandra,
      Vielen Dank für deine Lieben Worte, ich freue mich sehr darüber!!!
      Und Danke für den Hinweis, ist schon korrigiert 🙂
      Liebste Grüße ,
      Vicky

  • Eva

    Hallo liebe Vicky, ich bin Eva sagt Danke auf IG. Ich finde deine Seite ist toll geworden 💝Und freue mich sehr auf alles was kommt.Deine Liebe spüre ich in jedem Satz💞Deine Tannenbaum 🌲Erklärung hat mir sehr gefallen. Sei lieb gegrüßt 😘👩‍🎨

  • Rosa Alvarez

    Liebe Vicky,
    Ich freue mich total, wieder mit dir zu sticken , Ich hoffe Ich sende es richtig jetzt.
    Dankeschön 🌷

  • Melanie Knopp

    Liebe Vicky,
    vielen Dank für all die Zeit, Liebe und Schaffenskraft, die du in dieses und all deinen anderen Projekten steckst. Ich bin sehr beeindruckt, denn in der heutigen Zeit steht oftmals das ICH im Vordergrund und weniger das WIR.
    Ich freue mich sehr, dass ich einen Beitrag, auch wenn er nur winzig ist, zu deinem Projekt leisten kann. Ich bin schon ganz gespannt was als Nächstes kommt.
    Schön, dass es dich gibt. Ich wünsche dir weiterhin so viel Kraft, Mut und Liebe bei allem was du tust.🍀

Schreibe einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.